19. 09. 2021 18h00   AUSVERKAUFT, WARTELISTE (2. Termin in Planung)

 

Warum werden Kinder, die Mozart hören, später klügere Erwachsene? Warum verbrennt Walzertanzen mehr Kalorien als Joggen und kuriert dabei unsere Rückenschmerzen?  Warum fühlen wir uns nach einem Konzert oder einer Oper häufig erholter als nach einer wochenlangen Kur? Und warum sollte die Musik von Johann Sebastian Bach eigentlich auf Krankenschein verschrieben werden?

Musik ist Medizin – das wussten schon die alten Griechen vor 2500 Jahren – hätten sie wohl sonst zu jeder Heilanstalt ein Theater gebaut, in dem stets gesungen und getanzt wurde?

All dem werden die Konzertpianistin Silvia Vaterl und der Sänger & Mediziner Lorenz Bodner auf den Grund gehen. In unterhaltsamer und bisweilen auch nachdenklicher Art und Weise wollen die beiden in einem moderierten Lieder- & Arienabend zeigen, was Musik mit uns macht, wo sie uns berührt und wie sie heilen kann.

Eintritt: freie Spende (empfohlen 15€), Anmeldung unbedingt erforderlich

 
AUSVERKAUFT, WARTELISTE:
 

Die Konzertpianistin und Liedbegleiterin Silvia Vaterl studierte in Graz, Wien und Berlin. Derzeit absolviert sie ihr Masterstudium Liedbegleitung bei Markus Hadulla an der Universität für Musik und darstellenden Kunst Wien.

Der Tenor Lorenz Bodner hat Konzertfach Gesang an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien in der Gesangsklasse von Rainer Trost, sowie Humanmedizin an der Medizinischen Universität Wien studiert.

 

Termine

19. 09. 2021, 18h00
Lorenz Bodner und Silvia Vaterl
24. 09. 2021, 18h00
Johannes Gisser
01.10.2021, 19h00
Paula Garcia del Valle
02. 10. 2021, 19h00
Yunus Kaya

Einlass aktuell nur mit 3G-Nachweis (Kontrolle beim Eingang). Maskenpflicht.
Wir ersuchen alle Gäste, sich an die aktuell geltenden Corona-Regeln zu halten und die Veranstaltungen nur zu besuchen, wenn sie sich gesund fühlen und keine Krankheitssymptome zeigen.