10.07.2020 19h00 (ACHTUNG: GEÄNDERTE BEGINNZEIT!)

„Deine Zauber binden wieder was Corona streng geteilt“

Die Kunstszene erwacht zu neuem Leben und so regt sich auch Leben in Beethovens Konzert-Kammer! Mit großer Freude aller Götterfunken laden wir Sie zu einem Gespräch ein, das von musikalischen Beiträgen umrahmt wird. Als Gäste begrüßen wir die Musikwissenschafterin Dr. Melanie Unseld und den österreichischen Filmproduzenten und Regisseur Michael Seeber.

Durch das Gespräch führen: Dávid Gajdos und Adriana Thunhart
Sopran: Verena Tranker
Mezzosopran: Johanna Stacher
Tenor: George Kounoupias
Bass: Maximilian Anger
Violine: Marlene Penninger
Violoncello: Rahel Rupprechter
Klavier: Chiara Schmidt
Klavier: Maria Koutsampari
(Studierende der Universität Wien, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und des Mozarteum Salzburg)

Organisation: Johanna Stacher & Verena Tranker

 

 

Eintritt frei, Spenden erwünscht (Richtwert 15 Euro)! Beschränkte Platzanzahl, daher Anmeldung unbedingt erforderlich.

 
Mitwirkende:
 

Der 22-jährige Wiener Maximilian Anger konzertierte bereits in jungen Jahren als Wiener Sängerknabe auf vier Kontinenten. Mittlerweile studiert der Bassbariton Gesangspädagogik bei Prof. Julia Bauer-Huppmann an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

 

 

Dávid Gajdos, 22, kam 2018 nach Wien, um hier für die Musik zu leben. Er studiert Musikwissenschaft, singt in der Singakademie und besucht so oft es geht Konzerte oder die Oper. Seine Begeisterung für die Musik gibt er immer wieder in Moderationen weiter.

 

 

Maria Koutsampari wurde 2000 in Thessaloniki, Griechenland geboren. Sie studiert Instrumental- und Gesangspädagogik mit Hauptfach Klavier bei Prof. Tim Ovens an der mdw. Die junge Pianistin komponiert gerne und spielt zudem auch Akkordeon.

 

 

Marlene Penninger, 21, studiert bei Mirjam Tschopp an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Als Geigerin hat die gebürtige Welserin nationale und internationale Konzerterfahrung u.a. in Deutschland, der Slowakei, Israel und China.

 

 

Chiara Schmidt, 23 Jahre alt und gebürtige Mailänderin, hat an der Musikhochschule „G. Verdi“ ihr Klavier-Diplom mit Summa-cum-laude abgeschlossen. Ihr Studium setzte sie am Mozarteum in Salzburg fort, zuerst in der Klasse von Prof. Plagge, später bei Prof. Höfer Teutsch, mit Schwerpunkt auf Kammermusik und Liedgestaltung.

 

 

Seit Herbst 2018 studiert Rahel Rupprechter Konzertfach bei Reinhard Latzko an der mdw.
Sie spielt regelmäßig in einigen Tiroler Orchestern, u.a. dem Tiroler Kammerorchester Innstrumenti und der Akademie St. Blasius und nahm bereits an zahlreichen Meisterkursen im In- und Ausland teil. Zudem ist sie Stipendiatin der Eva Lind Musikakademie Tirol.

 

An der Universität Wien studierte Johanna Stacher Musikwissenschaft, und war an der mdw zunächst als Studienassistentin am Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung tätig. Seit Oktober 2018 befindet sie sich im Studium für Musikerziehung und ist als Mezzosopranistin in Gesangsausbildung bei Prof. Judith Kopecky.

 

 

Die 25-jährige Wienerin Adriana Thunhart studiert Germanistik und Psychologie & Philosophie sowie Musikerziehung mit Hauptfach Gesang bei Prof. Julia Bauer-Huppmann. Seit einigen Monaten ist sie nun in der engeren Auswahl für eine Stelle als Gestalterin und Moderatorin in der Musikabteilung von Ö1.

 

 

Die 22-jährige Sopranistin Verena Tranker studiert Musikwissenschaft und seit Oktober 2019 Musikerziehung und Gesang bei Prof. Julia Bauer-Huppmann an der mdw. Ihr erstes Engagement führt die gebürtige Burgenländerin als Gast ans Wiener Burgtheater.

 

 

Der in London geborene Sänger George Kounoupias hat seine künstlerische Karriere als Schauspieler auf Bühnen in Großbritannien begonnen. Momentan studiert Gesang in der Klasse von Univ.-Prof. Dr. Martin Vacha. Als Tenor verkörperte er bereits mehrfache Partien aus Oper, Operette und Oratorium und gastierte zuletzt bei Saint-Saens Requiem in Boston.

 

Termine

27.09.2020, 17h00
Das imaginäre Opernensemble
 
03.10.2020, 19h00
Music, Love and Wine
 
10.10.2020, 18h30
mit Peter + Monika Hana und Clemens Schaller
 
13.11.2020, 18h00

Kathleen Merken und Simeon Goshev

 

14.11.2020, 18h00

Alejandro del Valle-Lattanzio
 
 
Aktuelle Maßnahmen zur Sicherheit unseres Publikums:   Fix zugewiesene Plätze, 1m Abstand zwischen den Sitzplätzen fremder Personen, stark reduzierte Publikumszahlen, verkürzte Veranstaltungsdauer, Raumentlüftung, Hygienemaßnahmen.
Wir ersuchen alle Gäste, sich an die Abstandsregeln zu halten und die Veranstaltungen nur zu besuchen, wenn sie sich gesund fühlen und keine Krankheitssymptome zeigen.