14. 06. 2024 18h00

 

Vielseitig Akkordeon

Michael Schwarzenbacher entführt Sie in die Klangwelten des Akkordeons. Erleben Sie das Instrument in seiner unglaublichen Bandbreite und tauchen Sie in seine Vielseitigkeit ein. Von barocken Klängen über sentimentale Melodien von Franz Schubert bis hin zu feurigen Rhythmen von Richard Galliano und Astor Piazzolla. Von europäischer Musik bis hin zur japanischen, welche kontrastreicher nicht sein könnte. In ihr erleben Sie ganz neue Arten des Musikverständins, bevor wir uns in einer beschwingten Sonate von Joseph Haydn wiederfinden.

Begeben Sie sich mit ihm auf eine Reise durch die Klangvielfalt des Akkordeons und lassen Sie sich von diesem Instrument verzaubern.

© Florian Fradler

Eintritt frei, Spenden erwünscht empfohlen 15€, Reservierung erforderlich!

Michael Schwarzenbacher ist ein junger aufstrebender Akkordeonist aus Österreich. Das Akkordeon passt bei ihm keinesfalls in eine Schublade, sondern zeichnet sich vielmehr durch seine Vielfältigkeit aus. So vereint er diverse Musikstile in seinem Schaffen und ist stets auf der Suche nach Neuem.
Seit Herbst 2023 studiert Michael Schwarzenbacher an der Folkwang Universität der Künste in Essen, wo er bereits im Studienjahr 2021/22 einen Auslandsaufenthalt bei der international renommierten Akkordeonistin Mie Miki absolvierte. Im Jahr 2023 schloss er sowohl sein Instrumental- als auch sein Instrumentalpädagogikstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz bei Univ. Prof. MuM Janne Rättyä mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Seinen ersten intensiven Kontakt zur Musik hatte der 1999 geborene Künstler jedoch schon im Alter von 10 Jahren. Als Wiener Sängerknabe bereiste er zahlreiche bekannte Konzertstätten, darunter die Carnegie Hall in New York und die Suntory Hall in Tokio. Mit 14 Jahren erkannte Michael, dass die Musik, aber vor allem das Akkordeon, weiterhin einen zentralen Platz in seinem Leben einnehmen soll. Er begann mit dem Vorstudium am Kärntner Landeskonservatorium im Fach Akkordeon bei Prof. Mag. Roman Pechmann und besuchte das Musikgymnasium Klagenfurt-Viktring.
Sein künstlerisches Schaffen prägen unter anderem die Meisterkurse bei Richard Galliano, Teodoro Anzellotti, Veli Kujala, Andreas Borregaard, Vincent Lhermet und Klaus Paier. Er ist mehrfacher Preisträger von nationalen, als auch internationalen Wettbewerben. Darüber hinaus spielte er unter anderem bereits als Solist mit diversen Orchestern und trat im Wiener Musikverein, sowie im Wiener Konzerthaus auf. Michael Schwarzenbacher gastierte mit seinem Soloprogramm beispielsweise beim Kultursommer Wien und den Brandenburgischen Sommerkonzerten. Michael erhielt im Jahr 2023 den Bruno-Gironcoli-Förderpreis der Stadt Villach, sowie den Kulturförderungspreis für Musik des Landes Kärnten für seine bisherige künstlerische Tätigkeit.

Termine

14. 06. 2024 18h00
Michael Schwarzenbacher
Juli August
mit Kathleen Merken