16.02.2022 19h00  – VERSCHOBEN AUF 25.2.2022!!!
 

Chiara Schmidt, Klavier

Lockdown Zeit: Alles ist zu, man bleibt vorwiegend zu Hause, oft auch allein. Veranstaltungen werden abgesagt. Für Künstler stellt sich dann, zum Teil auch die sehr existenzielle, Frage: „Was tun?“
Für uns Musiker gibt es im Groben oft dann zwei mögliche Szenarien: Schließlich dem jahrelang gepredigten Rat der Eltern zu folgen „Du solltest Dir nun eine „echte“ Arbeit suchen!“ oder….
Das Beste aus dieser schwierigen Situation machen, sich endlich wieder mal richtig Zeit für die Musik zu nehmen, diese zu genießen und sich damit intensivst zu beschäftigen. Nicht nur um das Repertoire zu vervielfältigen, sondern vordergründig der Musik mehr Gehör und dem Text mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Jede Musik, jedes Lied, jede Opernarie erzählt uns eine Geschichte. Und die Aufgabe für uns als Künstler ist, diese zu erzählen und zu erleben, um es für Sie erlebbar machen zu können.

Wir freuen uns sehr, dass wir das Ergebnis dieser herausfordernden Zeit auf diese Bühne bringen dürfen, mit einem bunten Programm an italienischen Liedern von Tosti, Donaudy, W. Ferrari, Pizzetti, Arien von Mozart und Händel und einem der letzten Werke von Johannes Brahms, die Klavierstücke Opus 118!

Eintritt frei, Spenden erwünscht (empfohlen 15 €) Anmeldung unbedingt erforderlich

Margherita Vacante, Soprano
Die italienische Sopranistin Margherita Vacante studierte Konzertfach Gesang am Konservatorium „Giuseppe Verdi“ in Mailand. Im Jahr 2015 gewann sie ein Stipendium, das ihr den Abschluss ihres Studiums am Mozarteum in Salzburg ermöglichte. Seitdem tritt sie regelmäßig in Österreich und in Italien auf. Sie debütierte in der Rolle der Susanna in „Le nozze di Figaro“ und in der Rolle der „Zerlina“ in „Don Giovanni“ von W. A. Mozart. Margherita hat an Meisterklassen bei international-renommierten Sängern wie Barbara Frittoli und Krassimira Stoyanova teilgenommen und derzeit bildet sie sich mit der amerikanischen Sopranistin Laura Aikin fort.

 

Chiara Schmidt, Klavier
Chiara Schmidt, 25 Jahre alt und gebürtige Mailänderin, erhielt mit 7 ihren ersten Klavierunterricht. Mit 10 wurde sie in die Musikhochschule „G. Verdi“ in die Klasse von Prof. Anna Abbate aufgenommen. Nach dem Abschluss zog sie nach Österreich, wo sie jetzt an der Universität Mozarteum Salzburg bei Prof. Höfer-Teutsch studiert und ihren Konzertfach Master voraussichtlich im Sommer abschließen wird. Daneben hat sie auch IGP und Musikwissenschaft an der UniWien abgeschlossen. Ihre Konzerttätigkeit führt sie regelmäßig nach Italien, Österreich, Deutschland und Schweden. Sie hat Preise an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen und nimmt regelmäßig an Meisterkursen teil. Sie hat eine große Vorliebe für das Lied- und Kammermusikrepertoire und spielt oft in unterschiedlichen Ensembles.

 

Termine

18. 05. 2022 18h00
Gitarrenmusik
22. 05. 2022 18h00
Chamber Music on Dancing Beats
06. 06. 2022 18h00
Gitarrenkonzert
08. 06. 2022 19h00
Les Bohémiennes
12. 06. 2022 18h00
Studierende der MDW
26. 06. 2022 18h00
Violoncello und Klavier
29. 06. 2022 19h00
Opera on Tap Vienna