26. 4. 2020 18h00 – WIRD VERSCHOBEN!

„Music, Love & Wine“ – Beethovens kammermusikalische Schmankerl

Erster Teil der Gesprächskonzert-Reihe „Kammer van Beethoven“

Die Konzertreihe wird organisiert von Johanna Stacher und Verena Tranker. Die beiden jungen Künstlerinnen studieren sowohl an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) als auch Musikwissenschaft an der Universität Wien. Die Konzerte sind als Gesprächskonzerte konzipiert und so interdisziplinär und vielseitig, wie die Organisatorinnen selbst geprägt sind, so bietet auch die Konzertreihe ein Podium für junge Künstler aus verschiedenen Sparten der Kunstszene. Jedes Konzert hat dabei seinen eigenen „speziellen“ Fokus, wobei die eher unbekannte Seite Beethovens hervorgehoben werden soll. Mit Studierenden der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) und Gästen anderer Musikuniversitäten sind vier Konzerte geplant, die jeweils eine neue musikalische Kammer van Beethoven öffnen werden.

Eintritt frei, Spenden erwünscht! Beschränkte Platzanzahl, daher Anmeldung dringend erforderlich.

 
Mitwirkende:
 

Anna Aigner ist in Oberösterreich aufgewachsen und studiert seit 2017 Konzertfach Violoncello an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

 

 

 

 

Der 22-jährige Wiener Maximilian Anger konzertierte bereits in jungen Jahren als Wiener Sängerknabe auf vier Kontinenten. Mittlerweile studiert der Bassbariton Gesangspädagogik bei Prof. Julia Bauer-Huppmann an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

 

 

Dávid Gajdos, 22, kam 2018 nach Wien, um hier für die Musik zu leben. Er studiert Musikwissenschaft, singt in der Singakademie und besucht so oft es geht Konzerte oder die Oper. Seine Begeisterung für die Musik gibt er immer wieder in Moderationen weiter.

 

 

 

Benjamin Jagec, geboren 1995 in Kroatien, studiert seit 2014 Konzertfach Klarinette an der mdw. Als Kammermusik- und Orchestermusiker ist er sowohl in Wien als auch international, u.a. in Frankreich, Schweden, Luxembourg, Japan, China oder Korea tätig. Seit 2018 ist er Mitglied des Wiener Mozart Orchesters, der Beethoven Philharmonie und der Oper Klosterneuburg.

 

 

Maria Koutsampari wurde 2000 in Thessaloniki, Griechenland geboren. Sie studiert Instrumental- und Gesangspädagogik mit Hauptfach Klavier bei Prof. Tim Ovens an der mdw. Die junge Pianistin komponiert gerne und spielt zudem auch Akkordeon.

 

 

 

Der deutsche Tenor Jakob Nistler, 22, studiert seit 2017 Konzertfach Gesang bei Prof. Regine Köbler an der mdw. Sein Repertoire umfasst zahlreiche Lieder und Oratorien und mittlerweile ein breites Spektrum an Fachpartien. Im März war er als Conte d’Almaviva in Rossinis Barbiere di Siviglia im Schlosstheater Schönbrunn zu sehen.

 

 

Marlene Penninger, 21, studiert bei Mirjam Tschopp an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Als Geigerin hat die gebürtige Welserin nationale und internationale Konzerterfahrung u.a. in Deutschland, der Slowakei, Israel und China.

 

 

 

Chiara Schmidt, 23 Jahre alt und gebürtige Mailänderin, hat an der Musikhochschule „G. Verdi“ ihr Klavier-Diplom mit Summa-cum-laude abgeschlossen. Ihr Studium setzte sie am Mozarteum in Salzburg fort, zuerst in der Klasse von Prof. Plagge, später bei Prof. Höfer Teutsch, mit Schwerpunkt auf Kammermusik und Liedgestaltung.

 

 

Erika Spring, geboren 1997, studiert Instrumentalpädagogik Klavier bei Christiane Karajev an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

 

 

 

 

An der Universität Wien studierte Johanna Stacher Musikwissenschaft, und war an der mdw zunächst als Studienassistentin am Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung tätig. Seit Oktober 2018 befindet sie sich im Studium für Musikerziehung und ist als Mezzosopranistin in Gesangsausbildung bei Prof. Judith Kopecky.

 

 

Die 25-jährige Wienerin Adriana Thunhart studiert Germanistik und Psychologie & Philosophie sowie Musikerziehung mit Hauptfach Gesang bei Prof. Julia Bauer-Huppmann. Seit einigen Monaten ist sie nun in der engeren Auswahl für eine Stelle als Gestalterin und Moderatorin in der Musikabteilung von Ö1.

 

 

Ogi Tumur-Ochir, 21 Jahre alt, stammt aus der Mongolei. Sie studiert Klavier an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien und spielt am liebsten aus der Klassik und zeitgenössischen Musik. Seit 2019 ist sie als Klavierlehrerin an der Yamaha Musikschule Wien tätig.

 

 

Die 22-jährige Sopranistin Verena Tranker studiert Musikwissenschaft und seit Oktober 2019 Musikerziehung und Gesang bei Prof. Julia Bauer-Huppmann an der mdw. Ihr erstes Engagement führt die gebürtige Burgenländerin als Gast ans Wiener Burgtheater.

Termine

 
10.07.2020 19h00
auf "Kammer van Beethoven"
12.07.2020, 18h00
Helmut Höllriegl und Ayako Ono
 

Aktuelle Maßnahmen zur Sicherheit unseres Publikums:   1m Abstand zwischen den Sitzplätzen fremder Personen, stark reduzierte Publikumszahlen, verkürzte Veranstaltungsdauer (60 bis max. 90 min, ohne Pause), Raumentlüftung, Hygienemaßnahmen.
Wir ersuchen alle Gäste, sich an die Abstandsregeln zu halten und die Veranstaltungen nur zu besuchen, wenn Sie sich gesund fühlen und keine Krankheitssymptome zeigen.